Kleingarten Ideen

Startseite » Gartenarbeit » Juni

Juni

Gartenarbeit im Juni: Kleingartenarbeiten und Kleingarten gestalten Tipps für den Monat Juni. Im Gemüsegarten sollte ihr Unkraut jäten und entfernen und die Gemüseplfanzen und Obstbäume gießen. Im Juni reifen die Erbeeren, Johannisbeeren und gegen Ende Juni die Süßkirschen.

Gartenarbeit im Juni

Gerade im Monat Juni gibt es für Gartenbesitzer besonders viel zu tun. Die meisten Pflanzen zeigen sich nun in ihrer vollen Pracht. Auch eventuell angepflanztes Gemüse beginnt nun, die ersten Blüten oder sogar kleine Früchte zu tragen. Bei der Gartenarbeit im Juni gilt es einiges zu beachten, wenn man die Blütenpracht noch lange genießen beziehungsweise beim Gemüse reiche Ernte einfahren will.

Für Blumenliebhaber bedeutet die Gartenarbeit im Juni zuallererst sich um das Unkraut zu kümmern, damit es der Pflanze nicht Platz und Nährstoffe raubt. Verwelkte Blüten oder totes Gehölz (bei mehrjährigen Pflanzen) sollten entfernt werden. Bei der Gartenarbeit im Juni muss auch besonders auf Schnecken geachtet werden. Durch das sehr oft recht feuchte Frühjahr vermehren sich diese Tiere ungemein und können durch ihre Gefräßigkeit großen Schaden, auch an Gemüsepflanzen, anrichten. Ein Nützling schonendes und zugleich regenfestes Schneckengift leistet hier gute Dienste. Damit ist die Gartenarbeit im Juni aber noch lange nicht beendet.

Hecke pflegen und Sträucher pflegen im Juni

Die Gartenarbeit im Juni beinhaltet auch die Pflege der Hecken und Sträucher. Gerade jetzt, wenn, möglicherweise nistende Vögel Flügge geworden und die Nester verlassen sind, ist die ideale Zeit gekommen, den Hecken den richtigen Schnitt zu geben. Dies funktioniert mit einer ganz einfachen Heckenschere am Besten, besonderes Werkzeug ist nicht vonnöten. Allerdings muss am Ende darauf geachtet werden, dass die Hecken nach dem Schnitt ausreichend gewässert werden, um ein optimales Wachstum zu garantieren.

Rasen pflegen im Juni

Auch der Rasen benötigt eine Menge an Pflege, damit dieser lange Freude bereitet. Denn Rasen ist, gerade in Familien mit Kindern, hohen Belastungen ausgesetzt. Ein regelmäßiges Mähen ist somit Pflicht, wenn möglich etwa einmal die Woche. Viel wichtiger als die Wahl des Geräts ist die Art des Mähens. Denn Nutzer machen bei der Gartenarbeit im Juni den Fehler und mähen den Rasen zu kurz. Wenn der Rasen etwas länger gelassen wird, wächst er deutlich besser.

Mehr lesen zu Gartenarbeit Juli